Klares aus für RIM – Es lebe BlackBerry

Geschrieben von NLS Admin in IT-News

30.01.2013: Klares aus für RIM – Es lebe BlackBerry

Der kanadische Hersteller Research In Motion (RIM) hat zwei neue Smartphones enthüllt. Auf den beiden neuen Geräten, dem BlackBerry Z10 und Q10, feiert auch das hauseigene Betriebssystem BlackBerry 10 sein Debüt. Das BlackBerry Z10 kommt “nur” mit einem Touchscreen daher, während das Q10 über eine physische Tastatur verfügt.

Mit seinen neuen Smartphones will RIM vor allem wieder Firmenkunden ansprechen. Eigentlich sollte es nur eine Produktlaunch sein, allerdings der vielleicht wichtigste in der Geschichte von Research-in-Motion (RIM). Bevor RIM-CEO Thorsten Heins jedoch die neuen Smartphones mit der aktuellen Blackberry 10-Plattform präsentierte, gab es eine überraschend Ankündigung: Aus RIM wird Blackberry. „Ab heute sind wir überall auf der Welt nur noch Blackberry“, so Heins.

Beim BlackBerry Z10 setzen die Kanadier auf einen 4,2 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixeln. Im Inneren wurde ein 1,5 GHz schneller Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor von Qualcomm und 2 GB Arbeitsspeicher verbaut. Der interne Speicher hat eine Größe von 16 GB und kann mittels microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Des Weiteren verfügt das Z10 über eine 2 Megapixel-Frontkamera und eine 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite. Der erfreulicher Weise austauschbare Akku verfügt über eine Kapazität von 1800 mAh. Daten können drahtlos via Bluetooth 4.0, NFC und Wi-Fi ausgetauscht werden. Zudem sind Anschlüsse für Micro-USB und Micro-HDMI vorhanden. BlackBerrys Z10 soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

Das BlackBerry Q10 verfügt über einen quadratischen 3,1 Zoll Touchscreen mit einer Auflösung von 720 x 720 Pixeln und besitzt zudem eine physische Tastatur. Weitere Details zur Ausstattung hat RIM bisher nicht genannt. Allerdings soll das Q10 auch erst im April 2013 erscheinen.

Die bereits angesprochene Umbenennung des Unternehmens, von RIM in BlackBerry, ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern, hierfür müssen die Aktionäre, im Laufe des Jahres, auf einer Hauptversammlung zustimmen.

Quelle: Pressemitteilung RIM

Heidenheim den 30.01.2013

Pressekontakt:
NEWLITE-systems
Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse@NEWLITE-systems.com
+49 (0180 50) 1414 – 10

Tags: , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren